17 Mai 2013

gerettet

habe ich meine fetzige Jeans
von HIER
nachdem ich zweimal beim anziehen arg im linken Knieloch
hängengeblieben bin und
das Loch zu groß wurde, die Hose hat dadurch ihre Form am Knei verloren.
 
 
Also im Fundus der abgeschnittenen Hosenbeine nach Stretchjeans gesucht
und fündig geworden.
 
Die einfachen Seitennähte aufgetrennt,
alles schön glatt gebügelt und die vorbereiteten Flicken
einfach mit der Dreizacknaht festgenät, und dies 2x einmal in blau und einmal in pink.
 
Sie sitzt nun doch wieder besser am Knie....mal schauen wie lange beim Bodenkriechen.
 
 


Kommentare:

  1. Und sie sieht immer noch cool aus!!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Sieht cool aus! Aber hmm, Seitennähte auftrennen, das klingt doch nach ZIEMLICH viel Arbeit, da bist du wohl doch recht lang dran gesessen, oder? (Ich grüble noch, wie ich das mit den löchrigen Lieblingsjeans von Frau Tochter machen soll ...)
    Liebe Grüße
    Anneliese

    AntwortenLöschen
  3. das hast du klasse gelöst..sehr schön..

    herzige grüße wünscht
    sabine

    AntwortenLöschen
  4. Coole Rettung !
    Aber was machst Du denn am Boden ;-) ?

    Ganz liebe Grüße Annett

    AntwortenLöschen

♥Folge mir mit♥

Follow on Bloglovin

meine Leser