11 Januar 2011

...

nachdem meine Große die letzte Milliemütze nun Ihr eigen nennt
(ok sie war mir ein bissle eng)
habe ich mir eine neue gestrickt,
diesmal in rot-weiss, die andere kann ich mir ja noch ausleihen.


Dann habe ich eins meiner ersten Werke mit Nahttrenner und Schere konfrontiert.
 Nein - der Pulli gefiel mir,
aber hätte mir vorher einer gesagt das Microfun/r von innen absolut fusselt,
 hätte ich den Stoff nie ohne Futter genäht.
Daher lag dieser schöne Pulli mehr im Schrank als das er getragen wurde.
 Heute habe ich mir ein Herz gefasst und versucht daraus eine Jacke zu machen.
Das Innenfutter neu genäht, alles mit einem Reisser versehen,
den ich natürlich erst falschrum eingenäht habe örgs. Jetzt ist er zum Glück richtig drin.
Ob ich es noch rundherum absteppe, halte ich mir noch offen,
da es momentan so sehr schön fällt und der Micro... sonst so gequetscht wird.
Hoffe das die aufgetrennte Saumnaht unten sowie an den Armen sich noch beim waschen wieder beilegt.

Dieses Projekt blockierte mal wieder meine Gedanken, hoffe jetzt auf einen Motivationsschub......

bis dahin liebe Grüße Heike

Kommentare:

  1. Hallo Heike,

    so wie Du das wieder gelöst hast verstehe ich garnicht was Du mit Blockade meinst.

    Was zauberst Du denn dann ohne Blockade.

    Mensch, wieder mal klasse. Ich trage sowieso lieber Jacken als Pullis.

    Und die Milliemütze ist richtig klasse.

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine tolle Mütze,die würde ich Dir ja auch glatt mopsen und Deine Jacke gefällt mir auch sehr ,so wie sie jetzt ist. :-)
    GLG,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heike,
    dein neues Mützlein finde ich klasse und rot weiß geringelt passt doch so zur Milli mit ihren gestreiften Söcklein! Wunderschön!
    Herzlichst Anke

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Heike,

    jetzt bin ich aber neidisch...ich glaube Stricken lerne ich auch noch...aber wannn!? ;-) Die Mütze ist sehr schön!
    Die Arbeit mit der Jacke hätte ich mir wahrscheinlich nicht gemacht, wenn ich ehrlich bin *schäm*. Die wäre wahrscheinlich im Schrank versauert, bis ich sie irgendwann aussortiert hätte! Microfun habe ich noch nie vernäht, aber falls doch mal irgendwann weiß ich ja dank dir Bescheid wie man damit umgeht! :-)

    ganz liebe Grüße Melanie

    AntwortenLöschen
  5. kuckuck!
    Die Mütze ist wieder super knuffig!
    Und die Jacke hast Du auch wieder toll hinbekommen!
    GLG
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich, deine Mütze!
    Die Idee mit der Jacke gefällt mir sehr gut - bei mir wäre die Tragewahrscheinlichkeit als Jacke viel höher (im Fleecepulli sehe ich immer so plüschig aus :o)
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  7. Erinnerst Du Dich an den 1. selbst genähten Pulli, den ich neulich in meinem Blog zeigte? Das war genau das gleiche Problem. Meine Tochter hat ihn sehr oft getragen....aber genau so oft haben wir uns damit die Unterwäsche ruiniert! Der hat vielleicht gefusselt, sogar nach etlichen Wäschen und dem Trockner!
    Du hast wieder mal eine geniale Lösung gefunden! Toll sieht er wieder aus so umgewandelt als Jacke!

    GLG Sylvia

    AntwortenLöschen
  8. mann bist du fleissig. mit solchen arbeiten, kannst du mich ja jagen. die schieb ich immer wieder vor mir her. aber wie man sieht lohnt es sich ja es einfach anzupacken. klasse
    glg tina

    AntwortenLöschen

♥Folge mir mit♥

Follow on Bloglovin

meine Leser